Bukpol

​Zakład Mechaniki Maszyn BUKPOL Łagodziński sp.j.

Bukowiec
ul. Dolna 96
95-006 Brójce, Polen

Tel.:
(0048) 42 214 01 01
(0048) 42 227 98 00
(0048) 42 227 98 01
Fax:
(0048) 42 214 03 33
E-mail:
bukpol@bukpol.pl

Tieflochbohren

Mit unserem modernen Maschinenpark sind wir bei Bukpol im Stande, in Metallwerkstücken aller Art Tieflochbohrungen von Ø40 bis Ø160 herzustellen und zu bearbeiten. Für eine hohe Qualität und Genauigkeit von Bohrungen und Vertiefungen sorgen auch Kenntnisse und das gesamte Know-How über die Tieflochbohrtechnik unserer Fachkräfte.

Das Tieflochbohren ist nach den VDI-Richtlinien 3208, 3209 und 3210 ein leistungsstarkes Präzisionsverfahren im Bereich der Zerspannungstechnik, das Bohrungen herstellen und bearbeiten lässt, deren Bohrungstiefe mehr als ca. dreifaches Durchmessermaß beträgt. Die Bohrungen werden dabei ins volle Material ohne Zentrierung eingebracht. Ihr geringer Verlauf wird dagegen durch eine spezielle Bohrergeometrie gesichert.

In der Tieflochbohrtechnik ist es auch zu beachten, dass der Bohrer im Laufe des Verfahrens ständig gekühlt und die Späne fortlaufend aus der Bohrung entfernt werden müssen. Der Kühlschmierstoff wird zur Zerspannstelle unter hohem Druck zugeführt, was nicht nur für eine gute Kühlung, sondern auch für eine gute Schmierung zwischen dem Werkstück und Bohrerschneide wie auch dem Werkzeug und Führungsleisten sorgt. Das Kühlmittel hilft außerdem bei einem erfolgreichen Späneabfuhr.

Bei Bukpol werden zur Herstellung und Bearbeitung von Tieflochbohrungen moderne CNC gesteuerte Tieflochbohrmaschinen für das BTA-Tiefbohren oder das Einlippen-/ELB-Tieflochbohrverfahren verwendet. Je nach der Methode ist das Tieflochbohren eine präzise spanende Bearbeitungstechnik, die schnell in Metallwerkstücken mit runden, zylindrischen und kubischen Formen mittige und kubische Tieflochbohrungen von einer herausragender Bohroberfläche bohren und bearbeiten lässt. In der Tieflochbohrtechnik wird Anwendung von Werkzeugen mit einem asymmetrischen, einschneidigen Aufbau gefordert. Bukpol bietet das gesamte Spektrum der Tieflochbohrtechnik an – Kern- und Vollbohren wie auch Aufbohren.

Vorteile des Tieflochbohrens:
  • große Bohrtiefe,
  • hohe Zerspanleistung und Bohrungsqualität,
  • geringer Bohrungsverlauf und Gratbildung,
  • schwer zerspanbare Werkstoffe sind problemlos bohrbar.

Einlippen-Bohrmethode

Die Methode kommt auf unserem Betrieb zum Einsatz, wenn der Produktentwurf die Herstellung von Tieflochbohrungen mit einem Durchmesser von 12mm bis 30mm und Längen von maximal 500mm vornimmt. Je nach der Tieflochbohrmaschine und verwendeten Schneidenköpfen ist es aber heutzutage möglich, mit dieser Tieflochbohrtechnik Löcher im Durchmesserbereich von 0,5mm bis ca. 114mm zu bohren.
Beim Einlippen-Tieflochbohren wird der Kühlschmierstoff (das Tiefbohröl bzw. eine spezielle Emulsion mit Additiven) durch den Kühlkanal des Spiralbohrers zugeführt und dann mit Spänen in der sog. V-förmigen Sicke am Schaft abgeführt.

BTA-Bohrverfahren

Das BTA-Tieflochbohren wird auch Einrohr- und STS-Bohren genannt. Im Gegensatz zur Einlippen-Bohrmethode wird der Kühlschmierstoff von außen der Bohrungswand und Bohrrohr entlang unter Druck zugeführt. Die Späne werden zudem durch die Öffnung über der Schneide wie auch das Bohrrohrinnere hinausgeführt. Der Schneide der Bohrer in der BTA-Tieflochbohrmaschine ist innen hohl.
Bei Bukpol wird das BTA-Bohrverfahren dann angewandt, wenn Tieflochbohrungen mit Längen bis 3000mm und einem Durchmesser bis 120mm oder 160mm beim Aufbohren durchgeführt werden sollten.

Formen der Zusammenarbeit

Im Bereich der Tieflochbohrtechnik leistet unsere Firma das Tieflochbohren in Lohnarbeit und Lohnfertigung. Wir gehen unseren Kunden immer entgegen und passen die beste Bohrmethode wie Form der Zusammenarbeit Ihrem Bedarf an.


Unsere Tieflochbohrmaschinen

BTA-Tieflochbohrmaschine:
  • Maximum Bohrdurchmesser: von ca. Ø40 bis Ø120 (in Vollem) und bis Ø160 (Aufbohren);
  • Maximum Bohrungslänge: 2000 mm (von einer Seite gebohrt), 3000 mm (von zwei Seiten gebohrt);
  • Sehr gute Bohrungsoberflächequalität und Bohrungsdurchmessertoleranz;
  • neuester Siemens Spindel- und Vorschubmotoren und die ausgereifte mechanische Konstruktion sorgen für höchste Qualität und Zuverlässigkeit.
 



Einlippen-Tieflochbohrmaschine:
 

  • Bohrdurchmesser: von ca. Ø12 bis Ø30 mm;
  • Maximum Bohrungslänge: bis 500 mm; einseitig/Sackloch oder vollgebohrt;
  • Tieflochbohren einspindlig oder mehrspindig.
     



Das Einlippentiefbohren wird hauptsächlich für die Herstellung von Bohrungen im Durchmesserbereich von 0,5 bis 40 mm angewendet.